Goldhandeln.de | Gold kaufen | Gold verkaufen | Gold News | Goldrechner | Echtheit Prüfen
Sie sind hier: Goldhandeln.de // Physisches Gold

Physisches Gold

Physisches Gold handeln

Physisches Gold wird in Form von Barren oder Münzen gehandelt. Anleger haben die Möglichkeit, bei Händlern vor Ort oder online den Handel vorzunehmen. Die Preise orientieren sich am Spotpreis für Gold und sind daher dessen natürlichen Schwankungen unterworfen, zudem unterliegen sowohl Münzen als auch Barren einem Agio (Aufpreis) für die Herstellung und den Vertrieb. Der Handel von Goldbarren und Anlagemünzen ist in Deutschland mehrwertsteuerfrei, auf Sammlermünzen wird der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent erhoben.

Anzeigen:

Möglichkeiten des Physischen handelns

Sie können physisches Gold sowohl in Form von Münzen oder Barren physisch beziehen als auch über eine Webapplikation Barren zu erwerben, die einem Tresor gelagert werden, wofür Sie ein Zertifikat erhalten. Einige Broker, Banken und Händler bieten das an. Wofür Sie sich entscheiden, hängt unter anderem davon ab, wie sicher Sie Gold selbst lagern können, ob Sie es bei sich haben möchten (im Fall von Münzen sicher) und wie sehr Sie einer Webapplikation vertrauen. Diese Anlage stellt faktisch dasselbe wie ein Wertpapier dar und ist über den Sicherungsfonds der Bank geschützt. Sie haben auf diese Weise die Möglichkeit, tagesaktuell ohne Umwege Gold zu handeln.

Beim Bezug von Münzen oder Barren wenden Sie sich an einen vertrauenswürdigen Händler. Die Preise differieren bei den einzelne Münzen und Barren. Münzen sind nach Jahrgängen unterschiedlich teuer, die Unterschiede können bei ein und derselben Münze bis 100 Prozent betragen. Daher steht hier der numismatische Wert sehr stark im Vordergrund. Goldmünzen, die als Anlagemünzen noch sehr jung sind (den Krügerrand als älteste Anlagemünze gibt es seit 1967), unterliegen stets der Erwartung einer Preisentwicklung in den kommenden Jahrzehnten aufgrund des numismatischen Wertes.

Ablauf des Goldhandels

Sie können bei Händlern das gewünschte Gold zum tagesaktuellen Preis kaufen und verkaufen, wobei die meisten Händler eine stündliche Preisfeststellung vornehmen. Wenn der Handel abgeschlossen wird, ist dieser Preis verbindlich, auch wenn das Gold und das Geld erst Tage später transferiert werden. Dabei können Sie von einem steigenden oder fallenden Preis profitieren - oder auch nicht. Das nimmt man hin. Es gibt auch Händler, die beim Ankauf den Preis ermitteln, wenn das Gold bei ihnen angekommen ist. Dann informieren sie den Kunden über den Preis, falls dieser nicht einverstanden ist, senden sie das Gold zurück.

Das Gold wird dann postalisch zugesandt, wenn Sie Gold verkaufen, senden Sie es dem Händler mit einem versicherten, gepolsterten Paket zu. Die Versicherung reicht allerdings nur bis 500,- Euro. Bei wesentlich höheren Werten ist daher eine Wertspedition zu nutzen.